APPKB bietet kostenlose Ladestation

Neu bietet die Appenzeller Kantonalbank (APPKB) beim Hauptsitz in Appenzell zwei kostenlose Ladestationen für Elektrofahrzeuge an. Diese wurden zusammen mit einem neuen Velounterstand mit Photovoltaikanlage installiert. Mit diesen Massnahmen leistet die Bank einen kleinen Beitrag zur Förderung der Elektromobilität und für eine saubere Umwelt.

 

Elektromobilität liegt im Trend. Immer mehr Menschen entscheiden sich für ein Elektrofahrzeug als zeitgemässes und umweltfreundliches Fortbewegungsmittel, sei dies mit einem Elektrovelo oder einem Elektroauto. Dies zeigt auch die wachsende Palette an Modellen. Zur Massentauglichkeit fehlt es bei den Autos jedoch unter anderem an genügend öffentlichen Lademöglichkeiten.

Mit den zwei speziell gekennzeichneten Ladestationen für Elektrofahrzeuge, hinter dem Hauptsitz in Appenzell, leistet die APPKB einen Beitrag zur Förderung der Elektromobilität. Sowohl Kunden wie auch Nichtkunden können während eineinhalb Stunden (Blaue Zone) ihr Fahrzeug kostenlos aufladen.

 

Strom für zwei Haushalte

Die Ladestationen wurden in Zusammenhang mit einem neuen Velounterstand für die Mitarbeitenden der APPKB realisiert. Der Unterstand verfügt nebst 25 überdachten Veloplätzen über ein Dach mit einer 45 Quadratmeter grossen Photovoltaikanlage. Die Anlage produziert rund 8000kWh Energie, was in etwa dem Strombedarf von zwei Haushalten entspricht. Der Strom aus Sonnenenergie wird ins öffentliche Netz des EW Appenzell eingespeist.

 

 

Bildlegende: In der Bildmitte ist der neue Velounterstand mit der Photovoltaikanlage zu sehen und links an der Mauer, leicht hinter den Bäumen versteckt, die zwei weissen Ladestationen für Elektroautos.


zurück zur Übersicht
 
Schnellzugriff